Die Rasse American Hairless Terrier

2M2A6248_web.jpg
IMG_7696_web.jpg

Ich verlinke euch den Standard der Rasse einmal im United Kennel Club und im American Kennel Club.

Der American Hairless Club of America hat ebenfalls einen Standard veröffentlicht, der sehr schön dargestellt ist und den ihr euch >Hier< ansehen könnt.

Zudem noch ein wenig zur Rasse in kurz und deutsch.

Der American Hairless Terrier stammt vom Rat Terrier ab. Im Jahr 1972 fiel der erste, haarlose Rat Terrier und wurde zum Startschuss der Rasse. Ähnlich wie es bei vielen anderen Rassen der Fall ist, wurde die neue Variante als eigene Rasse deklariert, da die Lobby der Ausgangsrasse es so wollte.

Gezüchtet seit 1988, im UKC akzeptiert seit 2004 und im AKC 2016, kämpfen Züchter und Halter in vielen Ländern noch um eine Anerkennung im FCI. In einigen Ländern ist die Rasse auch schon national im FCI dabei. 

Eine Auflistung einiger Länder, in denen der American Hairless Terrier national anerkannt wurde:

USA 
AUSTRALIA 
AZERBAIJAN 
ARMENIA 
BELARUS 
HUNGARY 

UKRAINE 
CROATIA 
MONTENEGRO 
CZECH REPUBLIC 
FINLAND 
SWEDEN 

GEORGIA 
KAZAKHSTAN 
KYRGYZSTAN 
LATVIA 
LITHUANIA 
ESTONIA 

NORWAY 
DENMARK 
BULGARIA 
ISRAEL
ICELAND
BELGIUM

MOLDOVA 
POLAND 
ROMANIA 
SERBIA 
SLOVAKIA 
UZBEKISTAN 

THE NETHERLANDS
LUXEMBURG
RUSSIA
BOSNIA AND

HERZEGOVINA
BRASIL

Die Größe der Rasse variiert noch sehr, durch ihren Ursprung im Rat Terrier, der je nach Einsatz stark unterschiedlich ausfallen kann. So gibt es den Rat Terrier nicht nur in allen möglichen Farben, sondern auch in einem Größen Bereich von 25 bis 46 cm laut Standard. Dennoch gibt es auch hier immer wieder Hunde die aus dem Standard heraus fallen.

Nun stammt unser AHT nicht nur vom Rattie ab, er wird auch noch mit ihm gekreuzt, das sogenannte Outcross oder Crossbreeding. Dies tut man um gegen hohe Inzuchtwerte zu arbeiten, damit die Rasse weiterhin gesund und stabil bleibt.

 

Verzeiht mir daher, das ich euch keine Größe meiner Welpen zusagen kann, es ist einfach zu viel möglich :).

Je nachdem an welchen Standard man sich hält, ist die Begrenzung der End Größe auch wieder eine andere. Der Durchschnitt wird sich zwischen 30 und 40 cm einfinden mit um die 6 bis 12 kg.

2M2A4022_web.jpg
2M2A9534_web.jpg

Wie ihr vielleicht schon mitbekommen habt, ist der AHT nicht mit den anderen, haarlosen Rassen zu vergleichen, weder genetisch noch charakterlich.

 

Chinese Crested, Xolo und Peruaner sind, wie auch wir Menschen, durch eine Mutation des FOXI3 Gens haarlos. Der AHT (und auch Deerhound) sind durch das SGK3 Gen haarlos.

 

Durch die andere Genetik, hat der Terrier keinen Letalfaktor (Resorption der Welpen) und keine Zahnanormalien, wie es durch das FOXI3 bei anderen Rassen vorkommt. 

Der AHT leidet nicht unter seiner Haarlosigkeit, aber manchmal durch die Dummheit oder Ignoranz der Menschen.

Vom Wesen her ist der AHT ein echter, aktiver Terrier.

 

Buddeln, rennen, und auch jagen lehnt er nicht ab, ist aber gut zu händeln. Sie passen sich, dank ihrer großen Anpassungsfähigkeit, gut an ihre Menschen an und wissen schnell, wie der Hase läuft.

 

Wichtig ist, wie bei jedem Hund, eine gute Sozialisierung, beim Züchter wie auch beim Halter. Der American Hairless möchte gerne körperlich wie auch geistig beschäftigt werden.

 

Überforderung ist aber, wie bei allen Lebewesen, zu vermeiden.

 

Fühlt der AHT sich wohl, hat er nichts gegen gemütliche Sofa Tage einzuwenden, ist aber auch für jede Action zu haben!

 

Wie gewohnt, die gesunde Mischung macht es am Ende aus.

2M2A4406_web.jpg
2M2A8148_web.jpg

Der AHT eignet sich für normal bis sehr aktive Menschen, die eine gewisse Durchsetzungsfähigkeit an den Tag legen sollten, sonst tanzt der Hund euch schnell auf der Nase herum, der AHT ist clever!

 

Hat der Terrier kein Vertrauen in seine Halter, dann versucht er schnell Konflikte und Probleme selbst zu regeln, was selten eine gute Idee ist.

 

Auch Menschen mit einer Disney motivierten Lebenseinstellung möchte ich eher von der Rasse abraten, man kann nicht alles mit Liebe und Gesang in die gewünschte Richtung lenken, oder gar wieder gerade biegen.

 

Leute die Aggressionsprobleme haben, sind mit jedem Hund falsch beraten.

In unserer Zucht versuchen wir, neben erhalt des Standards, auch ein kerniges, offenes und unerschrockenes Wesen im Terrier zu erhalten.

 

Nach der Gesundheit und genetischen Eignung ist der Charakter der nächste Punkt, den wir genauer unter die Lupe nehmen. 

Neugierig geworden? Dann schau dich um, lerne uns kennen und schreibe gerne eine Nachricht, wenn du etwas genauer wissen möchtest oder Fragen hast :)

IMG_5990_web.jpg