Suche
  • asensis

Schmutznase Narberal

Aktualisiert: Nov 22

Um 12:30 kam mit 184g unser letzter Welpe und das einzige Mädchen zur Welt.


Narberal ist die mutigste der Bande. Schon früh ist sie auf Erkundungstour umher gerobbt und geht heute noch gerne durch die ganze Wohnung spazieren. Wegen ihr haben wir mehrere Blockaden aufgebaut, denn sie will wirklich überall dabei sein und jeden Winkel besuchen.


Auch vor der kalten Außenwelt macht sie kein Stopp, daher muss man sie gut im Blick behalten, wenn die großen in den Garten huschen.


Bei fremden Besuchern kommt sie auch direkt angelaufen, egal ob Hund oder Mensch.

Wie ihre Mutter klettert sie auch gerne und man muss gut aufpassen, was so herum steht. Kann Narberal hinauf klettern, tut sie es und schaut wie weit sie kommt.


Sie zeigt sich bisher auch als intelligenteste, so findet sie versteckte Snacks sehr schnell, ebenso wie alle Ein- und Ausgänge. Sie hatte als erstes den Weg aus und zurück in den Welpenknast gelernt und ist selbstständig rein und raus, wie es ihr beliebt.


Aktuelle Einschätzung von Hundetrainerin Jen Sautmann:

Ein schmusiges, mutiges Mädchen mit Biss.

In gewohnter Umgebung unerschrocken und neugierig, in neuen Situationen kurz "erstarrend" dann entdeckend.

Ich denke in der weiteren Entwicklung eine Hündin mit großem Potential zu arbeiten


Narberal ist Black and Tan with White


Narberal hat ihre Familie gefunden!



15 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen